Kürbissuppe mit Kokosmilch

Die Tage werden kürzer, die Nächte länger, die Abende kühler….Es kommt der Herbst!

  • 80g Zwiebeln halbiert
  • 2 Knoblauchzehen
  • 20g Kokosöl
  • 500g Hokkaidokürbis (oder was ihr habt)
  • 2TL Gewürzpaste für Gemüsebrühe
  • 500g Wasser
  • 200g Kokosmilch
  • Salz, Pfeffer

Zwiebel, Knoblauch in den Mixtopf geben, 5 Sek./6 Zerkleinern mit dem Spatel nach unten schieben, Kokosöl zubeben und 3 Min/ 120°C/1 dünsten.

Kürbisfleisch hinzufügen, 5 Sek/5 zerkleinern, mit dem Spatel nach unten schieben, Gewürzpaste hinzufügen sowie Wasser und 20 min /100°C/ 1 garen.

Zum Schluss Kokosmilch hinzugeben und 30 sek/ 9 püriren.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken, Mahlzeit!

P.S : Quelle; Cookidoo: Kürbissuppe mit Korianderpesto

Gutes Gelingen wünscht dir Sandra!

 

Kürbissuppe

Schokoladenbrownies mit Roten Rüben

  • 250g Rote Rüben (vorgekocht)
  • 300g Zartbitterschokolade (50% Kakaoanteil ohne Molke oder Milch)
  • 8 Eier
  • 225g brauner Zucker
  • 160g gemahlene Mandeln
  • 4 EL Kakaopulver
  • 1/2 TL feines Meersalz
  • 4 EL Zucker zum Stürzen
  • Staubzucker zum Bestäuben

 

Eventuell am Vortag die Roten Rüben in Stücke vorkochen!

Backofen auf 180°C vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen
Mandeln in den Mixtopf geben und 10 Sek/ 8 fein mahlen- umfüllen*
Roten Rüben in den Mixtopf geben und 5 Sek/ 5 zerkleinern- umfüllen*
Schokolade in Stücke in den Mixtopf geben und 5 Sek /7 fein hacken- umfüllen*
* eine Schüssel reicht!

Mixtopf kurz spülen

Schmetterling einsetzen, Eier, Zucker in den Mixtopf geben und 5 Minuten/ 3,5 dickcremig aufschlagen.
Schmetterling entfernen- Mandeln, Kakao, Salz, Rote Rüben und Schokolade zur Eimasse hinzugeben und 30 Sek/ 3,5 Linkslauf unterrühren.
Den Teig auf ein Backpapier ausgelegtes Blech leeren und glatt streichen.
Ca 25-30 Minuten bei 180°C Ober und Unterhitze backen.

Schoko-Kuchen mit einem Messer vom Blechrand lösen. Ca. 5 Min. abkühlen lassen,

Ein Geschirrtuch mit Zucker bestreuen und darauf den Kuchen stürzen und das Backpapier vorsichtig abziehen. Kuchen  vollständig abkühlen lassen und in ca. 4cm große Quatrate schneiden.

Im Kühlschrank aufheben und kurz vorm Servieren mit Staubzucker bestäuben!

Kuchen hält sich im Kühlschrank ca.eine Woche, vorausgesetzt man isst ihn vorher nicht auf!

Die Brownies waren wirklich sehr gut, die Roten Rüben schmeckt man eigentlich gar nicht raus! Meine Testesser haben auch gleich nach dem Rezept verlangt 🙂

 

 

Milchreis mit Mangodoping Vegan

  • 50 g Cashewkerne
  • 900 g Mandeldrink
  • 50 g Rohrohrzucker
  • 2 El Vanillezucker
  • 200 g Rundkornreis
  •  1 Mango
  • 1-2 El Zitronensaft
Die Cashwekerne 10 Sekunden /Stufe 10 mixen.

100 ml Wasser dazu geben und 1 Minute/ Stufe 10 mixen.

Anschließend hab ich den Milchreis mit dem Michreis Programm gekocht, aber alles etwas abgeändert und veganisiert.

Mandelmilch, Zucker, Vanillezucker und Reis in den Mixtopf geben und das Programm starten.

Für das Milchreis-Programm kocht der Thermomix 38 Minuten lang bei 90° C auf Stufe 1 mit Linkslauf.

Wenn der Reis fertig ist nicht wundern, er ist noch etwas flüssig, aber nach10-15 Minuten ziehen ist er perfekt.

Die Mango schälen, halbieren und die Hälfte 10 Sekunden auf Stufe 10 im gesäuberten Mixer pürieren. Die zweite Hälfte in Würfel schneiden.

Den Reis in Gläser füllen und warm oder kalt mit dem Mango-Topping genießen.

Lavendel- Kokoseis Vegan

…sehr sehr lecker, wenn man den Geschmack vom Lavendel mag 😉

  • 240ml Kokosmilch
  • 1-2 EL Essbarer Lavendel (ich glaub bei mir wars  etwas mehr)
  • 2 Bananen in Stücke geschnitten, gefroren
  • nach Bedarf Honig oder Agavendicksaft
  • Kokosflocken

Kokosmilch und Lavendel in den Mixtopf geben 5 min/100°/Sanftrührstufe.  Danach 20 min im Topf ruhen lassen. Lavendelkokosmilch durch ein Sieb in ein Gefäß ( ich hab´s in kleine Silikonformen gefüllt) gießen und über Nacht (z.B.) ins Gefrierfach geben. Die Bananen ebenfalls einfrieren.

Die gefrorene Kokosmilch und die gefrorenen Bananen in den Mixtopf geben und kurz antauen lassen. Danach ca. 1:30 min bei Stufe 8-10 zerkleinern. Anschließend den Schmetterling einsetzen und weitere 1:30 min bei Stufe 4rühren bis alles schön cremig ist! Nach bedarf bei den letzen 1:30 min Süßungsmittel dazugeben.

zum Schluss die Kokosflocken übers Eis streuen , lasst es euch schmecken 🙂

KarottenTomatenaufstrich

sehr lecker, passt sehr gut aufs Frühstücksbrot oder auch als Nudelsauce!

Egal ob warm oder kalt! 🙂

  • 1/2 Zwiebel oder 1 Scharlotte
  • 120g Kokosöl
  • 250g Karotten in Stücke
  • 120g Tomatenmark
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Zucker

Zwiebel in den Mixtopf geben und 3 Sek/5 zerkleinern, – mit dem Spatel nach unten schieben.
30g Kokosöl dazugeben und 1 :30 min/120°C/1 dünsten.
Karotten dazugeben und 5 Sek/5 zerkleinern, -mit dem Spatel nach unten schieben.
90g Kokosöl, Tomatenmark, Gewürze und Zucker dazugeben und 6 Min/90°C/2 dünsten, zum Schluss 10 Sek/10 pürieren.

Fertig! Lasst es euch Schmecken!!!

PS: Das Rezept wurde nur etwas abgeändert- das Originalrezept befindet sich im Grundkochbuch! (MöhrenTomatenAufstrich)

Erdbeereis, Vegan

 

  • 100 g Chashewnüsse
  • 160-200 g kaltes Wasser

 

  • 300g gefrorene Erdbeeren
  • 40g Zucker eurer Wahl
  • 100g Chasewsahne

Zuerst macht ihr die Chashewsahne

Chashews in den Mixtopf geben und 10 Sek/10 pulverisieren (Mixtopf sollte trocken sein).
Wasser dazugeben und 1 Min./ 10 mixen. Fertig ist eure Chashewsahne!

100g benötigt ihr fürs Eis, die restliche Sahne könnt ihr im Kühlschrank aufbewahren und für Risotto, Cremesuppen oder was auch immer verwenden…

Zucker in den Mixtopf geben und 10 Sek./10 pulverisieren. Gefrorenen Erdbeeren dazu und 10 Sek./8 Zerkleinern- mit dem Spatel nach unten schieben. Chashewsahne dazu und 20 Sek/ 4 rühren. Schmetterling einsetzten, gegebenenfalls das Eis mit Spatel nach unten schieben und weitere 20 Sek./4 rühren.

Fertig ist euer selbstgemachtes veganes Erdbeereis!!!!

Bananenbrot, vegan

  • 300g Dinkelkörner
  • 200g Bananen (ca. 2-3 Stück)
  • 400g Kokosmilch
  • 50g Sojamilch oder Hafer/Reismilch*
  • 100g Dinkelmehl, Typ 630 (geht auch mit Dinkelvollkornmehl)
  • 1 Pk. Backpulver
  • 1 EL Currypulver
  • 1 EL Salz
  • 1 Prise Rohrzucker
  • 1EL Flohsamenschalen (Flohsamen)
  • 1/2 TL Johannsibrotkernmehl oder Guarkermehl

 

Backofen auf 190° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
Dinkelkörner in den Mixtopf geben und 1 Min./10 mahlen.
Bananen in Stücke in den Mixtopf geben und 4 Sek./4 zerkleinern.
Kokosmilch und Milch* zugeben und 20 Sek./4 verrühren.
Restlichen Zutaten hinzufügen und 30 Sek./ 6-7 vermischen.

Kastenform mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen.
Brot ca. 60 Min auf der mittleren Backschiene goldbraun backen.
Brot auf einen Kuchengitter oder Backrost auskühlen lassen!

 

Das Brot schmeckt sehr sehr lecker und ist wirkich schnell zubereitet!
Dazu passt ganz gut ein Avocadoaufstrich 🙂

Buchweizen / Kastanienweckerl glutenfrei, Hefefrei

Weckerlrezept ist ohne Gluten und ohne Hefe!  Sind sehr schnell zubereitet :-).

  • 100g Buchweizenkörner
  • 200g Buchweizenmehl
  • 200g Kastanienmehl
  • 1 Pkg Weinsteinpulver
  • 2 Tl Guarkermehl
  • 50 ml Rapsöl
  • 500 ml Mineralwasser mit viel Kohlensäure
  • ca. 100g Sonnenblumenkern, (oder auch Mischen mit Mohn, Flohsamen, Leinsamen, Kürbiskerne, …)

Backofen auf 200°C Ober und Unterhitze vorheizen.
Buchweizenkörner in den Mixtopf geben und 1 min/10 mahlen.
Buchweizenmehl, Kastanienmehl, Weinsteinpulver, Guarkermehl in den Mixtopf geben und 1 min / 4.
Rapsöl, Mineralwasser und die Kerne dazu und 4 min/kneten.

den fertigen Teig in eine Muffin-Form füllen und 25-30min backen. (Teig ist  etwas klebrig).

Ihr könnt die Mehlsorten von der Menge her variieren wie ihr es lieber habt (4:1, 2:2, …)

Viel Freude beim Nachbacken!!!! Lasst es euch schmecken!!!

Es gibt wirklich erstaunliche Preisunterschiebe beim Kauf des Kastanienmehls!!!
Ich persönlich hab`s  in der Gewusst wie Drogerie am Hauptplatz in Leoben gekauft.

Info`s zur Kastanie selbst!

Alle wichtigen organischen Mineralien und Spurenelemente sind in der Kastanie in leicht verwertbarer Form enthalten.

Die Kastanie ist aufgrund ihrer wertvollen Kohlehydrate, reichlichen Faserstoffe und ihrem wenigen Eiweiß sehr bekömmlich. Sie ist ein hochwertiges basisches Naturprodukt.

  • glutenfrei
  • basisch
  • mineralstoffreich
  • leicht verdaulich
  • ein reines Naturprodukt

Rohkostkugeln/ Powerbälle

Gesundes Naschen?…..es geht!!!!:-) auch für Veganer

  • 100g Mandeln
  • 200g Datteln
  • 5 EL Kakao (zb. von Alnatura leicht entölt, oder stark entölt)
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL Vanillezucker (zb. selbstgemacht mit Birkenzucker)
  • 1 TL Hanfprotein
  • bei Bedarf 1 Spitzer Pflanzenmilch
  • zum Wälzen der Kugeln Kokosflocken

Mandeln in den Mixtopf geben und 10 Sek. 10 mahlen. Dann alle anderen Zutaten (bis auf die Kokosflocken) dazugeben und 45 Sek. mit Linkslauf Stufe 10 mahlen. Falls der Teig zu trocken ist einen Spritzer Pflanzenmilch hinzufügen und erneut mixen.

Zu Kugeln formen im Kokos wälzen, fertig 🙂

pikanter Mandelaufstrich Vegan

Man glaubt kaum das dieser Aufstrich Hauptsächlich aus Mandeln besteht! 🙂

  • 200g Mandeln (bevorzugt geschält)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30g Tomatenmark
  • 1 TL Kräutersalz /Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Paprika Pulver
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 TL Suppengrundstock selbst gemacht
  • 1 TL Basilikum oder frischen
  • ca 60 g Wasser

Mandeln in den Mixtopf geben und 5sek/8 zerkleinern- umfüllen
Knobauch in den Mixtopf geben un 5 sek/5 zerkleinern.
Restlichen Zutaten sowie die Mandeln hinzugeben und 10 Sek./4verrühren bis eine streichfähige Masse entsteht.

Falls die Masse zu trocken ist noch etwas Wasser hinzufügen!