Burgerbrötchen

Gehzeiten beachten!

  • 150g Wasser
  • 80g Milch
  • 20g Zucker (oder weniger)
  • 5g frische Germ
  • 485g Weizenmehl glatt (geht auch universal)
  • 1 1/2 TL Salz
  • 80g Butter weich in Stücke
  • 2 Eier
  • Sesam

Wasser, Milch, Zucker und die Germ in den Mixtopf geben, 10 Sek/3 vermischen und 15 Minuten ruhen lassen.

Mehl, Salz, Butter, 1 Ei hinzufügen und 10 min/ Kneten.- Eine Schüssel (Germschüssel) etwas einfetten, und den Teig hinzufügen  und zugedeckt 1 Stunde gehen lassen.

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und ohne viel zu kneten zu einer Rolle formen und 10 gleich große Stücke teilen und  zu glatten Kugeln schleifen.

Teigkugeln nochmals 1 Stunde zugedeckt gehen lassen (Optional feuchtes Geschirrtuch).

Anschließend das Ei mit 2 EL Wasser vermischen und die Brötchen damit einstreichen und mit Sesam bestreuen.

Backofen auf 200°C Heißtluft vorheizen und ca. 20 Min backen!

 

Die Burger könnt ihr nach Wunsch befüllen!

Mein Vorschlag: Rotkraut, Bullet Bork, Salat, Zwiebel, Gurken, Parmesankäse…..

Gutes Gelingen wünscht euch Sandra Brucker!

Topfenknödel mit….

Topfenknödelteig:

  • 500g Magertopfen
  • 50g Butter weich in Stücke
  • 50g Grieß fein
  • 100g Semmelwürfel
  • 30g Staubzucker (optional)
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • Fülle je nach Wunsch, z.b Marillen ca. 6 Stück

Butterbrösel: (ich hab`s in der Pfanne gemacht)

  • 80g Butter
  • 120g Semmelbrösel
  • 1/2 -Tl Zimt
  • 2 EL Staubzucker

 

Topfenknödel:

Topfen, Butter, Grieß, Semmelwürfel, Staubzucker, Salz und Eier in den Mixtopf geben und mithilfe des Spatels 45 sek/ Linkslauf/3 vermischen. Teig in eine Schüssel umfüllen und ca. 30 Minuten kalt stellen.

Mixtopf spülen 🙂

In den Mixtopf 500g Wasser füllen und 7 min/ 100°C/1 erhitzen…. zu dieser Zeit die Knödel formen/ füllen und in den Varoma legen.

Varoma draufstellen und 18 min/Varoma/1 dämpfen.

Brösel zubereiten: Pfanne mit Butter erhitzen, Bröselmischung (Brösel/Zucker/Zimt) hinzufügen und wen die Knödel fertig sind darin wälzen.

Gutes Gelingen wünscht euch Sandra Brucker

PS: ihr findet das Grundrezept auch auf: http://www.cookidoo.at/ Topfenknödel mit Zwetschkenröster, 

 

Knoblauchcremesuppe

  • ca. 5 Zehen Knoblauch
  • 2 Scheiben Toastbrot geschnitten
  • 1/2 l Milch
  • 1TL Suppengrundstock

 

Knoblauchzehen bei Stufe 7 ins laufende Messer hinzufügen,
2 Scheiben Toastbrot ebenfalls ins laufende Messer, danach die Milch hinzufügen und den Suppengrundstock, 7 Minunten bei 80°C Stufe 4  , nach 2 Minuten  Temperatur auf 70°C reduzieren, zum Schluss mit Turbo aufschäumen!

Gutes Gelingen wünscht euch Sandra Brucker, kreidl.sandra@gmail.com

Ps: Dies ist eines der Lieblingsrezepte von Helga Kobald, herzliches Dankeschön fürs weitergeben!!!!

 

Kürbissuppe

  • 1000g Kürbis in Stücken
  • 600g Wasser
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Curry
  • 200g Sahne/ Schlagobers
  • 1 EL Gemüsepasta
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Muskat
  • 75g Orangensaft oder Apfelkarottensaft
  • Kürbiskerne und Kürbiskernöl für die Garnitur

Kürbis waschen, teilen aushöhlen und in Stücke schneiden und in den Mixtopf geben, Wasser dazu und 15 Min. Linkslauf/ Varoma 1 kochen.

30. Sek. Stufe 8 pürieren, Butter, Curry, Sahne, Gemüsepasta, Salz, Pfeffer, Muskat
und Orangensaft (oder Apfelkarottensaft) dazu und 30Sek. /6 cremig rühren!

Mit Kürbiskerne und Kernöl garnieren- Fertig!

Gutes Gelingen wünscht euch Sandra Kreidl

hhhh

Kohlrabi- Kartoffelauflauf

Ein Wirklich sehr leckeres Rezept! Vor allem die Kombination mit Käse und der Sauce!!!

  • 200g Käse in Stücken (z.B. Gauda, Tilsiter, oder was ihr gerade zu Hause habt)
  • 1 Zwiebel halbiert
  • 20g Öl (zB. Olivenöl)
  • 500g Wasser
  • 1 TL selbstgemachte Gewürzpasta für Gemüsebrühe
  • 800g Kartoffeln, festkochend, in mundgerechte Stücken
  • Salz
  • 1000g Kohlrabi in feinen Streifen
  • 100g Sahne*
  • 40g Roggenvollkornmehl (oder was ihr lieber habt)
  • 1/2 Bund Basilikum, frisch abgezupft**
  • Pfeffer
  • 1 Spritzer Zitronensaft oder 1 TL Zitronensalzpasta***
  • Auflaufform

Käse in den Mixtopf geben und 7 Sek/6 zerkleinern und umfüllen!
Zwiebel in den Mixtopf geben, 3 Sek/5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben. Öl zugeben und 3 Min/120°C/1 dünsten.
Wasser und Gewürzpasta zugeben, Gareinsatz einhängen, Kartoffeln einwiegen und mit etwas Salz bestreuen.
Varoma-Behälter aufsetzen, Kohlrabi in den Varoma-Behälter legen, mit Salz würzen, Varoma schließen und 25 Min./Varoma/1 garen.

Auflaufform einfetten (je nach dem was man hat) und Kartoffeln und Kohlrabi hineingeben. Mixtopf leeren und die Garflüssgkeit dabei auffangen.

Backofen auf 220°C vorheizen.

420g Garflüssigkeit (ink. Zwiebel), Sahne * und Mehl in den Mixtopf geben, 5 Min/100°C/3 aufkochen. Basilikumblätter** , 1/4 TL Salz (oder nach Geschmack), Pfeffer, Zitronensaft oder Zitronensalzpasta*** dazugeben und 10 Sek/ 6-8 schrittweise ansteigend pürieren.
Sauce abschmecken, über das Gemüse geben, Käse darüber und ca. 15 Min bei 220°C überbacken.

 

*  Ich habs mit einer Cashewsahne zubereitet: 100g Cashewnüsse (ungesalzen) 10 Sek./10, 200g Wasser dazu und 1 Min/10 mixen.

** Ich hatte auch gerade keinen frischen Basilikum, deshalb hab ich getrockneten verwendet und ein paar andere Kräuter dazugenommen ( Kräuter der provece).

*** Zitronensalzpasta: 700g BioZitronen, 100g Salz: Zitronen waschen, trocken reiben, vierteln und die Kerne entfernen, Zitronenviertel und Salz in den Mixtopf geben und 5 Sek/5 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben und 20 Sek/7 pürieren. In Schraubgläser fülen und im Kühlschrank aufbewahren.

Bananenbrot, vegan

  • 300g Dinkelkörner
  • 200g Bananen (ca. 2-3 Stück)
  • 400g Kokosmilch
  • 50g Sojamilch oder Hafer/Reismilch*
  • 100g Dinkelmehl, Typ 630 (geht auch mit Dinkelvollkornmehl)
  • 1 Pk. Backpulver
  • 1 EL Currypulver
  • 1 EL Salz
  • 1 Prise Rohrzucker
  • 1EL Flohsamenschalen (Flohsamen)
  • 1/2 TL Johannsibrotkernmehl oder Guarkermehl

 

Backofen auf 190° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
Dinkelkörner in den Mixtopf geben und 1 Min./10 mahlen.
Bananen in Stücke in den Mixtopf geben und 4 Sek./4 zerkleinern.
Kokosmilch und Milch* zugeben und 20 Sek./4 verrühren.
Restlichen Zutaten hinzufügen und 30 Sek./ 6-7 vermischen.

Kastenform mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen.
Brot ca. 60 Min auf der mittleren Backschiene goldbraun backen.
Brot auf einen Kuchengitter oder Backrost auskühlen lassen!

 

Das Brot schmeckt sehr sehr lecker und ist wirkich schnell zubereitet!
Dazu passt ganz gut ein Avocadoaufstrich 🙂

Buchweizen / Kastanienweckerl glutenfrei, Hefefrei

Weckerlrezept ist ohne Gluten und ohne Hefe!  Sind sehr schnell zubereitet :-).

  • 100g Buchweizenkörner
  • 200g Buchweizenmehl
  • 200g Kastanienmehl
  • 1 Pkg Weinsteinpulver
  • 2 Tl Guarkermehl
  • 50 ml Rapsöl
  • 500 ml Mineralwasser mit viel Kohlensäure
  • ca. 100g Sonnenblumenkern, (oder auch Mischen mit Mohn, Flohsamen, Leinsamen, Kürbiskerne, …)

Backofen auf 200°C Ober und Unterhitze vorheizen.
Buchweizenkörner in den Mixtopf geben und 1 min/10 mahlen.
Buchweizenmehl, Kastanienmehl, Weinsteinpulver, Guarkermehl in den Mixtopf geben und 1 min / 4.
Rapsöl, Mineralwasser und die Kerne dazu und 4 min/kneten.

den fertigen Teig in eine Muffin-Form füllen und 25-30min backen. (Teig ist  etwas klebrig).

Ihr könnt die Mehlsorten von der Menge her variieren wie ihr es lieber habt (4:1, 2:2, …)

Viel Freude beim Nachbacken!!!! Lasst es euch schmecken!!!

Es gibt wirklich erstaunliche Preisunterschiebe beim Kauf des Kastanienmehls!!!
Ich persönlich hab`s  in der Gewusst wie Drogerie am Hauptplatz in Leoben gekauft.

Info`s zur Kastanie selbst!

Alle wichtigen organischen Mineralien und Spurenelemente sind in der Kastanie in leicht verwertbarer Form enthalten.

Die Kastanie ist aufgrund ihrer wertvollen Kohlehydrate, reichlichen Faserstoffe und ihrem wenigen Eiweiß sehr bekömmlich. Sie ist ein hochwertiges basisches Naturprodukt.

  • glutenfrei
  • basisch
  • mineralstoffreich
  • leicht verdaulich
  • ein reines Naturprodukt

Morgenmuffelchen

  • 420g Weizenmehl
  • 10g/Germ (1/4 Würfel)
  • 250g Wasser
  • 1 TL Zucker
  • 1 1/2 TL Salz
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • Haferflocken und Saaten

 

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 3 Min/Teigmodus kneten. Eine Rolle Formen und in 8-10 Teile schneiden. Die Teiglinge zu Kugel formen, eine Springform mit Backpapier auslegen und den Boden mit etwas Haferflocken bestreuen und die Brötchen gleichmäßig darauf verteilen.
Die Weckerl mit Wasser bestreuen und mit Haferflocken, Saaten je nach Wunsch bestreuen. Die Form fest mit einer Alufolie abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen!

Alufolie entfernen, und Springform in den kalten Ofen stellen (mittlere Schiene) und bei 200° Ober/Unterhitze 20-25 Min backen!

pikanter Mandelaufstrich Vegan

Man glaubt kaum das dieser Aufstrich Hauptsächlich aus Mandeln besteht! 🙂

  • 200g Mandeln (bevorzugt geschält)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30g Tomatenmark
  • 1 TL Kräutersalz /Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Paprika Pulver
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 TL Suppengrundstock selbst gemacht
  • 1 TL Basilikum oder frischen
  • ca 60 g Wasser

Mandeln in den Mixtopf geben und 5sek/8 zerkleinern- umfüllen
Knobauch in den Mixtopf geben un 5 sek/5 zerkleinern.
Restlichen Zutaten sowie die Mandeln hinzugeben und 10 Sek./4verrühren bis eine streichfähige Masse entsteht.

Falls die Masse zu trocken ist noch etwas Wasser hinzufügen!