Polenta- Nusslaibchen

Beim Durcnhblättern der Gusto Zeitschrift bin ich auf diese Laibchen aufmerksam geworden und musste diese natürlich gleich ausprobieren! Die Menge ist wirklich sehr viel (6 Personen),- falls du zu 2 bist unbedingt  reduzieren 🙂

  • 1 Liter Gemüsesuppe
  • 80g Butter
  • 600g Polenta
  • 200g Walnusse (Stufe 8 zerkleinern im TM)
  • 80g Parmesan (Stufe 10 reiben im TM)
  • 2 EL Chilifäden (optional)
  • 2 EL Öl
  • 125g Bergkäse (optional) gerieben
  • 1 EL Thymian gehackt
  • Salz, Pfeffer

#Suppe mir der Butter aufkochen und den Polenta langsam einrieseln lassen (eher größeren Topf nehmen) und unter rühren ca. 3 Minuten köcheln. Masse vom Herd nehmen und die Nüsse, Parmesan, Chilifäden einrühren und mit Salz, Pfeffer und den Gewürzen deiner Wahl würzen.

#Masse in die Muffinform geben (mind. 2 Stück zu je 6 Formen) , glatt streichen und mit der Frischhaltefolie abdecken und 1 Stunde kühl stellen.

In der Zwischenzeit die Tomatensauce zubereiten (Cookidoo, alternativ ein  Fertigprodukt deiner Wahl).

#Polentalaibchen aus den Formen stürzen mit Olivenöl bestreichen und im Airfryer bei 180°C ca. 10-15 min backen (Optional den Bergkäse darübergeben)

#oder in einer beschichteten Pfanne im Öl beidseitig braten, dann mit Käse bestreuen und im Rohr überbacken.

#mit der Tomatensauce anrichten und den Thymian darüberstreuen!

 

20190124_131754.jpg

versuch2

Viel Freude beim Selbermachen wünscht dir Sandra

Ich gebe keine Geling-Garantie auf die von mir reingestellten Rezepte! Jede Bewertung ist individuell zu betrachten (Geschmäcker sind ja verschieden!)

 

Quelle:
Gusto Februrar 2019

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s