Polenta- Nusslaibchen

Beim Durcnhblättern der Gusto Zeitschrift bin ich auf diese Laibchen aufmerksam geworden und musste diese natürlich gleich ausprobieren! Die Menge ist wirklich sehr viel (6 Personen),- falls du zu 2 bist unbedingt  reduzieren 🙂

  • 1 Liter Gemüsesuppe
  • 80g Butter
  • 600g Polenta
  • 200g Walnusse (Stufe 8 zerkleinern im TM)
  • 80g Parmesan (Stufe 10 reiben im TM)
  • 2 EL Chilifäden (optional)
  • 2 EL Öl
  • 125g Bergkäse (optional) gerieben
  • 1 EL Thymian gehackt
  • Salz, Pfeffer

#Suppe mir der Butter aufkochen und den Polenta langsam einrieseln lassen (eher größeren Topf nehmen) und unter rühren ca. 3 Minuten köcheln. Masse vom Herd nehmen und die Nüsse, Parmesan, Chilifäden einrühren und mit Salz, Pfeffer und den Gewürzen deiner Wahl würzen.

#Masse in die Muffinform geben (mind. 2 Stück zu je 6 Formen) , glatt streichen und mit der Frischhaltefolie abdecken und 1 Stunde kühl stellen.

In der Zwischenzeit die Tomatensauce zubereiten (Cookidoo, alternativ ein  Fertigprodukt deiner Wahl).

#Polentalaibchen aus den Formen stürzen mit Olivenöl bestreichen und im Airfryer bei 180°C ca. 10-15 min backen (Optional den Bergkäse darübergeben)

#oder in einer beschichteten Pfanne im Öl beidseitig braten, dann mit Käse bestreuen und im Rohr überbacken.

#mit der Tomatensauce anrichten und den Thymian darüberstreuen!

 

20190124_131754.jpg

versuch2

Viel Freude beim Selbermachen wünscht dir Sandra

Weiterlesen „Polenta- Nusslaibchen“

Krautstrudel mit Birne

#Strudelteil

  • 370g Dinkelmehl glatt
  • 1 Ei20181126_125233
  • 40g Öl
  • 120g Wasser, lauwarm
  • 10g Essig
  • 1/2 TL Salz

zusätzlich: etwas zerlassene Butter zum Bestreichen

#Krautfülle

  • 50g Walnüsse
  • 1 kleiner Kopf Weißkraut20181126_131214
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 Zwiebel halbiert
  • 2 EL Öl
  • 1 -1/2 EL Paprika edelsüß
  • 1TL Kümmel ganz
  • 2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 2 Birnen, würfelig geschnitten

#Zubereitung Teig:

Mehl, Ei, Öl, Wasser und Salz in den Mixtopf geben und 2 min/kneten (bis ein geschmeidiger Teig entsteht – findet ihr auch auf Cookidoo- Strudelteig)
30 Minuten kalt rasten lassen. Mixtopf reinigen

#Zubereitung Fülle:

Walnüsse in den Mixtopf geben und 4Sek/4 zerkleinern- umfüllen.
Petersilie und Kraut vierteln in den Mixtopf geben und ca 5sek/5 mit Hilfe des Spatels zerkleinern und umfüllen.
Zwiebel in den Mixtopf geben und 3Sek/6 zerkleinern, Öl hinzufügen und 3 Minuten/120°C /1 dünsten. Zerkleinertes Kraut, Walnüsse, Paprika, Kümmel, Salz und Pfeffer zugeben und 12Min/100°C/Linkslauf/1 dünsten.

Teig dritteln und jeweils auf einem bemehlten Geschirrtuch dünn ausrollen und anschließend ausziehen. Die Ränder mit zerlassener Butter bestreichen. Jeweils ein Drittel der Kraufülle darauf verteilen. Die Birnen jeweils dritteln und ebenfalls verteilen. Die Strudel fest einrollen und auf ein mit butter bestrichenes Backblech geben. Mit zerlassener Butter bestreichen und ca. 25. Minuten bei 180°C backen.

20181126_200449
Weiterlesen „Krautstrudel mit Birne“

KürbisLinsenSauce

#Zubereitung Sauce

  • 2 Stück Zwiebel halbiert
  • 4 Knoblauchzehen
  • 40g Olivenöl
  • 500g Kürbisfleisch in groben Stücken
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 200g rote Linsen
  • 300g Wasser
  • 2EL Majoran, gerebbelt
  • 2TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Honig oder Zucker

#Zwiebel und Knoblauchzehen in den Mixtopf geben und 5Sek/5 zerkleinern, mit dem Spatel nach unten schieben, Olivenöl dazugeben und 3 Minuten/Varoma/1 garen.
Restliche Zutaten hinzufügen und 30 min/100°C/LINKSLAUF/1 garen. Fertig!

zu dieser Sauce eignen sich hervoragend (selbstgemachte) Nudeln, oder man macht daraus ganz einfach eine Lasagne:

#Hier das Rezept für die Lasagne:

  • 160g Parmesan in Stücke
  • Lasagneplatten

Bechamelsauce:

  • 40g Butter
  • 40g Mehl
  • 500g Milch
  • 1TL Gemüsebrühe
  • etwas Pfeffer
  • 60g vom geriebenen Parmesan

Alle Zutaten in den Mixtopf geben 8 Min/90°C/ 3 erhitzen.

Erst eine Schicht Linsensauce, dann eine Schicht Lasagneplatten, dann eine Bechamelschicht und so weiter! Den restlichen Parmesan verteilen und bei 200°C ca. 30 Minuten backen.

20190108_151937

Weiterlesen „KürbisLinsenSauce“

Topfenknödel mit….

Topfenknödelteig:

  • 500g Magertopfen
  • 50g Butter weich in Stücke
  • 50g Grieß fein
  • 100g Semmelwürfel
  • 30g Staubzucker (optional)
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • Fülle je nach Wunsch, z.b Marillen ca. 6 Stück

Butterbrösel: (ich hab`s in der Pfanne gemacht)

  • 80g Butter
  • 120g Semmelbrösel
  • 1/2 -Tl Zimt
  • 2 EL Staubzucker

 

Topfenknödel:

Topfen, Butter, Grieß, Semmelwürfel, Staubzucker, Salz und Eier in den Mixtopf geben und mithilfe des Spatels 45 sek/ Linkslauf/3 vermischen. Teig in eine Schüssel umfüllen und ca. 30 Minuten kalt stellen.

Mixtopf spülen 🙂

In den Mixtopf 500g Wasser füllen und 7 min/ 100°C/1 erhitzen…. zu dieser Zeit die Knödel formen/ füllen und in den Varoma legen.

Varoma draufstellen und 18 min/Varoma/1 dämpfen.

Brösel zubereiten: Pfanne mit Butter erhitzen, Bröselmischung (Brösel/Zucker/Zimt) hinzufügen und wen die Knödel fertig sind darin wälzen.

Gutes Gelingen wünscht euch Sandra Brucker

PS: ihr findet das Grundrezept auch auf: http://www.cookidoo.at/ Topfenknödel mit Zwetschkenröster, 

 

Kohlrabi- Kartoffelauflauf

Ein Wirklich sehr leckeres Rezept! Vor allem die Kombination mit Käse und der Sauce!!!

  • 200g Käse in Stücken (z.B. Gauda, Tilsiter, oder was ihr gerade zu Hause habt)
  • 1 Zwiebel halbiert
  • 20g Öl (zB. Olivenöl)
  • 500g Wasser
  • 1 TL selbstgemachte Gewürzpasta für Gemüsebrühe
  • 800g Kartoffeln, festkochend, in mundgerechte Stücken
  • Salz
  • 1000g Kohlrabi in feinen Streifen
  • 100g Sahne*
  • 40g Roggenvollkornmehl (oder was ihr lieber habt)
  • 1/2 Bund Basilikum, frisch abgezupft**
  • Pfeffer
  • 1 Spritzer Zitronensaft oder 1 TL Zitronensalzpasta***
  • Auflaufform

Käse in den Mixtopf geben und 7 Sek/6 zerkleinern und umfüllen!
Zwiebel in den Mixtopf geben, 3 Sek/5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben. Öl zugeben und 3 Min/120°C/1 dünsten.
Wasser und Gewürzpasta zugeben, Gareinsatz einhängen, Kartoffeln einwiegen und mit etwas Salz bestreuen.
Varoma-Behälter aufsetzen, Kohlrabi in den Varoma-Behälter legen, mit Salz würzen, Varoma schließen und 25 Min./Varoma/1 garen.

Auflaufform einfetten (je nach dem was man hat) und Kartoffeln und Kohlrabi hineingeben. Mixtopf leeren und die Garflüssgkeit dabei auffangen.

Backofen auf 220°C vorheizen.

420g Garflüssigkeit (ink. Zwiebel), Sahne * und Mehl in den Mixtopf geben, 5 Min/100°C/3 aufkochen. Basilikumblätter** , 1/4 TL Salz (oder nach Geschmack), Pfeffer, Zitronensaft oder Zitronensalzpasta*** dazugeben und 10 Sek/ 6-8 schrittweise ansteigend pürieren.
Sauce abschmecken, über das Gemüse geben, Käse darüber und ca. 15 Min bei 220°C überbacken.

 

*  Ich habs mit einer Cashewsahne zubereitet: 100g Cashewnüsse (ungesalzen) 10 Sek./10, 200g Wasser dazu und 1 Min/10 mixen.

** Ich hatte auch gerade keinen frischen Basilikum, deshalb hab ich getrockneten verwendet und ein paar andere Kräuter dazugenommen ( Kräuter der provece).

*** Zitronensalzpasta: 700g BioZitronen, 100g Salz: Zitronen waschen, trocken reiben, vierteln und die Kerne entfernen, Zitronenviertel und Salz in den Mixtopf geben und 5 Sek/5 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben und 20 Sek/7 pürieren. In Schraubgläser fülen und im Kühlschrank aufbewahren.