Kohlrabi- Kartoffelauflauf

Ein Wirklich sehr leckeres Rezept! Vor allem die Kombination mit Käse und der Sauce!!!

  • 200g Käse in Stücken (z.B. Gauda, Tilsiter, oder was ihr gerade zu Hause habt)
  • 1 Zwiebel halbiert
  • 20g Öl (zB. Olivenöl)
  • 500g Wasser
  • 1 TL selbstgemachte Gewürzpasta für Gemüsebrühe
  • 800g Kartoffeln, festkochend, in mundgerechte Stücken
  • Salz
  • 1000g Kohlrabi in feinen Streifen
  • 100g Sahne*
  • 40g Roggenvollkornmehl (oder was ihr lieber habt)
  • 1/2 Bund Basilikum, frisch abgezupft**
  • Pfeffer
  • 1 Spritzer Zitronensaft oder 1 TL Zitronensalzpasta***
  • Auflaufform

Käse in den Mixtopf geben und 7 Sek/6 zerkleinern und umfüllen!
Zwiebel in den Mixtopf geben, 3 Sek/5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben. Öl zugeben und 3 Min/120°C/1 dünsten.
Wasser und Gewürzpasta zugeben, Gareinsatz einhängen, Kartoffeln einwiegen und mit etwas Salz bestreuen.
Varoma-Behälter aufsetzen, Kohlrabi in den Varoma-Behälter legen, mit Salz würzen, Varoma schließen und 25 Min./Varoma/1 garen.

Auflaufform einfetten (je nach dem was man hat) und Kartoffeln und Kohlrabi hineingeben. Mixtopf leeren und die Garflüssgkeit dabei auffangen.

Backofen auf 220°C vorheizen.

420g Garflüssigkeit (ink. Zwiebel), Sahne * und Mehl in den Mixtopf geben, 5 Min/100°C/3 aufkochen. Basilikumblätter** , 1/4 TL Salz (oder nach Geschmack), Pfeffer, Zitronensaft oder Zitronensalzpasta*** dazugeben und 10 Sek/ 6-8 schrittweise ansteigend pürieren.
Sauce abschmecken, über das Gemüse geben, Käse darüber und ca. 15 Min bei 220°C überbacken.

 

*  Ich habs mit einer Cashewsahne zubereitet: 100g Cashewnüsse (ungesalzen) 10 Sek./10, 200g Wasser dazu und 1 Min/10 mixen.

** Ich hatte auch gerade keinen frischen Basilikum, deshalb hab ich getrockneten verwendet und ein paar andere Kräuter dazugenommen ( Kräuter der provece).

*** Zitronensalzpasta: 700g BioZitronen, 100g Salz: Zitronen waschen, trocken reiben, vierteln und die Kerne entfernen, Zitronenviertel und Salz in den Mixtopf geben und 5 Sek/5 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben und 20 Sek/7 pürieren. In Schraubgläser fülen und im Kühlschrank aufbewahren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s